Kundenprojekt Funk-Meldeanlage für Hafenanlage Stade-Bützfleth

Dalben

2 Dalben mit Elektronikausstattung
im Hafenbecken Einfahrtsbereich

Die komplizierte Aufgabenstellung wurde zur vollsten Zufriedenheit des Kunden gelöst:

Es galt, Signale von den Dalben zum 150m entfernten Trafohaus zu senden, dort sicher zu empfangen, zu verarbeiten und diese dann mit weiteren Signalen aus dem Trafohaus selbst an das etwa 600m weit entfernte Betriebsgebäude zu senden. Im Betriebsgebäude werden alle auflaufenden Signale aus den Dalben und dem Trafohaus decodiert und in einer SPS weiterverarbeitet.

Eine besondere Herausforderung war, daß die Dalbensignale wegen eines etwa 12m hohen (für UHF undurchdringlichen) Kieshaufens und ihrer zu niedrigen Position nicht direkt an das Betriebsgebäude gesendet werden konnten. Insgesamt waren innerhalb eines Empfangsbereiches also 3 Sender im Spiel, die sich gegenseitig nicht stören durften. Die Aussendungen erfolgen automatisch, zu nicht vorhersehbaren Zeiten. Deswegen muß ein prozessorgesteuertes Kollisionsmanagement für Datensicherheit sorgen.

...weitere Fotos u. Erklärungen folgen noch...

nach oben zum Menü Kontakt zur Startseite